Zum Ehemaligen Treffen hatte der Kreis LandFrauen Verband nach Dagebüll eingelanden.

 

 

Der neue Klimadeich ....

 

Der Bürgermeister von Dagebüll

Kurt Hinrichsen,

berichtet über den neuen Klimadeich.

 

 

...und LandFrauen haben sich immer etwas zu erzählen.

 

 

Abendstimmung

Motivation für mich

 

Christine Hamester

"Entdecke was in Dir steck"

..und in uns LandFrauen ist viel Potetial vorhanden, weiß Frau Hamester zu berichten.

 

Katrin Volquardsen

angehende Bauernhofpädagogin

...wo ist mein Platz auf dem landwirtschaftlichen Betrieb.

 

Eike Jürgensen

öffentlichkeitsarbeit Landwirtschaft

...unsere Stalltür ist für jedermann

und zu jeder Zeit offen.

Zu einem inspirierenden Abend hatte der Kreis LandFrauen Verband Nordfriesland in die Koogshalle eingeladen. Nach dem leckeren Imbiss legte Frau Hamester in der uns bekannten Art richtig los. Sie versteht es die mitgebrachten Hilfsmittel wie Kochlöffel, Blume, Bumerang oder ihren "Gockel" in ihrem lockerem Vortrag gekonnt mit einzubinden. Mit ganz viel Elan brachte sie die Fragen: Was treibt mich an? Wie finde ich meine Berufung? und was motiviert mich? auf den Punkt. Die fast 80 LandFrauen aus dem Kreisgebiet hatten viel Spass beim Zuhören.

Themenwechsel:

Katrin Volquardsen - die 30 jährige junge Frau, verheiratet mit einem vollblut Landwirt, Mutter von 3 kleinen Kindern und angehende Bauerhofpädagogin berichtet über ihre Werdegang. Die Verwaltungsfachangestellte konnte sich nach der Elternzeit nicht mehr vorstellen vom Betrieb und der Familie getrennt, in den erlernten Beruf zurückzukehren. In ihrem Block "Landmarie" berichtet sie über ihr aufregendes Leben auf dem Hof. Gespannt ist sie, wie sich die Bauerhofpädagogik auf dem Betrieb intregieren lässt. Mit ihrer herzlichen und lockeren Art hatte sie die Gäste in ihren Bann gezogen.

Und die dritte im Bund-

war Frau Eike Jürgensen aus Högel. Die 49 jährige Landwirtin betreibt mit ihrer ganze Familie Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft.

Bei ihr kann "Mann oder Frau" schon morgens um 4 Uhr mit in den Stall. Der Öffentlichkeit ist der Betrieb jederzeit zugänglich. Ihr und ihrer Familie liegt ganz viel am Herzen die Landwirtschaft der oft unwissenden Bevölkerung so zu zeigen, wie sie ist. Das es den Tieren gut in den Betrieben geht. Das die Tiere bestens betreut und versorgt werden. Natürlich werden kranke Tiere tierärztlich behandelt. Frau Jürgensen brachte mit ihrer Powerpoint Präsentation die Situation auf ihrem Hof gut verständlich rüber.

Mit ganz viel Applaus und einen Blumengruß wurden die FachFrauen verabschiedet.

 

"Mein digitales Erbe"

Referentin zum Thema

 

Mein digitales Erbe

 

Inke Studt-Jürs.

„Mein digitales Erbe, was passiert mit meinen Daten nach dem Tod?“

 

  Diese wichtige Frage ließen sich die Mitglieder des Kreislandfrauenverbandes in Breklum in der Gaststätte Herrengabe von Inke Studt-Jürs beantworten.  Frau Studt-Jürs ist im Orts und Kreislandfrauenverein in Segeberg und im dortigen Gemeinderat tätig. Außerdem ist sie selbständige Sozial Media Managerin. Nach einer leckeren Spargelcremesuppe zeigte sie gleich anhand Beispielen die Probleme auf, die sich ohne Vorsorge für die Hinterbliebenen darstellen.

Häufig wird über das materielle Vermögen ein Testament gemacht, nicht so beim digitalen Nachlass: Alles bleibt bestehen: E-Mails, Zugangsdaten zu Onlineshops, Bewertungen, alles was mal gekauft oder verkauft wurde, Eingangsdaten zu Amazon, Netflix, Facebook, alles was mit Menschen je geschrieben wurde, Cloudspeicher mit Bild und Textdateien, Konten wie z.B. Paypal mit eventuellen Guthaben, Daten von der Krankenkasse und zuletzt noch sämtliche Daten auf der Software von Handy, Computer und Tablett. Ein Europäer hat im Durchschnitt 87 verschiedene Kontakte.

 Erst seit 2020 ist grundsätzlich festgelegt, dass digitale Daten wie Briefe und Tagebücher zu vererben sind. Somit steht das Erbrecht über Datenschutz, Postgeheimnis und ähnlichen, somit übernimmt der Erbe alle Rechte, aber auch alle Pflichten des Erblassers. Natürlich kann man ein Erbe ausschlagen, dann aber nur das Gesamte. Wenn also ein Vertrag bei z. B. Netflix besteht, darf bis zur Kündigung weiterhin ein Beitrag eingezogen werden. So werden Nutzerkonten zu den gleichen Bedingungen fortgeführt (Laufzeiten, allgemeine Geschäftsbedingungen, Kündigungsfristen). Dort muss die Sterbeurkunde vorgelegt werden. Besonderheiten gelten bei Nutzungsrechten von eBooks, Filmdownloads, Recht am eigenen Bild und Online-Partnervermittlung, hier erlischt das Nutzungsrecht.

Wie kann man eine Digitale Vorsorge planen? Zunächst sollte man sich einen allgemeinen Überblick über seinen digitalen Nachlass verschaffen und eine Übersicht von Kennwörtern, Passwörtern und Online Accounts erstellen. Als nächstes muss man entscheiden, welche Vertrauensperson sich  um den Digitalen Nachlass kümmern soll und dann auch diese Person informieren und Wünsche äußern. Zuletzt sollte man sich klar sein, wie bei Krankheit und Koma zu verfahren ist. Dann ist es noch sinnvoll zu überlegen, was mit den Endgeräten passieren soll. Zertifizierte Fachfirmen löschen die Daten, damit sie nicht in Umlauf kommen, notfalls tut ein Hammer auch seine Dienste. Hat man keine Vertrauensperson, kann der digitale Nachlass auch an einen Notar bzw. Testamentsvollstrecker gegeben werden. Bei Facebook ist es sinnvoll unter Einstellungen/Allgemein/ Konto löschen vorab zu bestimmen, wie verfahren werden soll, bei Google wird das Konto nach 3 Monaten Inaktivität gelöscht, darum ist es schlau, die Zeit auf 12 Monate zu erhöhen und eine Telefonnummer zu hinterlegen. Auch ein kostenloser e-Mail Account wird nach 6 Monaten gelöscht. Frau Studt-Jürs gab den Tip, einen Passwortmanager zu nutzen, dieser verwaltet alle Passwörter, so wird nur ein Masterpasswort benötigt. 2020 hat die Stiftung Warentest Passwortmanager getestet und die  Verbraucherzentrale hat eine Mustervollmacht und eine Musterliste für digitale Konten herausgebracht.

Viele wurden wachgerüttelt und gingen mit dem Wissen nach Hause, das dort noch ordentlich Hausaufgaben zu erledigen sind. Ein sehr informativer Vortrag.

Delegiertenversammlung am 06. April 2022

Endlich konnte die Delegiertenversammlung des KreisLandFrauenVerbandes Nordfriesland wieder in Präsenz stattfinden. Nach drei Jahren freuten sich die knapp 100 LandFrauen über ein Treffen im Landgasthof Immenstedt-Kiel.

Denn auch die Ehrungen der ausgeschiedenen Vorsitzenden und Vorstandsmitglieder der vergangenen Jahre konnten nun endlich vorgenommen werden. 

 

Mit anerkennenden Worten dankte Susanne Lorenzen den Ehemaligen für deren unermüdlichen Einsatz für die Vorstandsarbeit und überreichte Telse Brodersen für 15 Jahre als erste Vorsitzende des LFV Niebüll die Bienenkette des KLFV-NF. 

 

Auch Kirsten Lübbe, LFV Schobüll, stellte ihr Amt als erste Vorsitzende nach 4 Jahren zur Verfügung.

Nach langjähriger Vorstandsarbeit erhielten ihre verdienten Ehrungen in Form des Bienentellers die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder:

 

Anja Brodersen, 2008-2020  2. Vorsitzende des LFV Hattstedt

Marion Henning, 2013-2021 Protokollführerin des LFV Risum-Lindholm,

Renate Rieckmann, 2008-2022 Schriftführerin im LFV Hattstedt und

Inke Carstensen-Klatt, 2012-2018 Kassenwartin und 2018-2022 -Vorsitzende im 3er Team des LFV Ohrstedt. 

 

Heidi Thamsen überreichte die Glückwünsche vom Landesverband und verlieh die silberne Biene an Telse Brodersen, Anja Brodersen, Renate Riekmann und Marion Henning.

 

Vor den Neuwahlen hieß es Abschied nehmen von Christel Melfsen, die nach 12 Jahren als Schriftführerin des KreisLandFrauenVerbandes ihr Amt zur Verfügung stellte.  Vorsitzende Magret Albrecht sagte Danke für ihr Engagement und die Arbeit für den KLFV-NF und die gemeinsamen Jahre im Vorstand.

 

Zur neuen Schriftführerin wurde Sünje Harmsen vom LFV Enge-Sande gewählt, als neue Beisitzerin wurde Inge Carstensen, LFV Langenhorn ernannt.

 

Ann-Christin Knudsen und Sandra Nielsen berichteten von der Arbeit des Orgateams der Jungen LandFrauen und stellten die vielfältigen Veranstaltungen der letzten Jahre vor.

 

 

 

Zustimmung gab es für die geplanten Satzungsänderungen in Bezug auf digitale Versammlungen und Beschlüsse und für die weitere Unterstützung der Jungen LandFrauen.

In ihrem Schlusswort legte Christel Hintz, 2. Vorsitzende Nord, den anwesenden LandFrauen die nächsten Veranstaltungen ans Herz:  Inke Studt-Jürs wird am 11. Mai über „Mein digitales Erbe“ referieren und am 20. Mai kommt Frau Christine Hamester-Koch nach Nordfriesland zu einem inspirierenden Abend rund um das Thema „Motivation für mich“.

 

Gesamtvorstandssitzung am 23. Februar 2022

Bei bestem Wetter trafen sich  die Ortsvorsitzenden und der Kreisvorstand im Café Kohstall in Nieblum auf Föhr zu ihrer diesjährigen Gesamtvorstandssitzung.

Es war ein gelungener Tag mit regem Austausch und vielen Informationen.

Alle waren gut gelaunt und froh, sich wieder in Präsenz treffen zu können.

 

 

Wir sind Mitglied im

LandFrauenverband Schleswig-Holsten
LandFrauenverband Schleswig-Holsten
    Verband Deutschland
Verband Deutschland

Berichte über die Landfrauen, Land und Leute und vieles mehr sind im Bauernblatt zu lesen.

 

Ab sofort ist die neue

Ausgabe  "LandGang" erhältlich!

Die Zeitschrift "LandFrauen aktuell" gibt es nun digital.

Hier geht es zum Newsletter des Deutschen LandFrauenverbandes